Impressum

Impressum
Alle hier geschriebenen Texte (c) Kilian Braun 2009 - 2018 (wenn nicht anders angegeben)

Verantwortlicher für diese Seite:
Kilian Braun
E-Mail: kilian.braun(a)gmx.net

Datenschutz-Hinweis: mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, schreibt bitter per E-Mail an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.

Sonntag, 25. August 2013

Kurzgeschichte wird veröffentlicht!

Drei Monate sind nach meiner Einsendung vergangen, nun ist das Ergebnis des diesjährigen Kurzgeschichtenwettbewerbes des NOEL-Verlages da: Ich bin tatsächlich wieder dabei - das dritte Jahr in Folge! Diesmal handelt es sich nicht um eine Fantasy- sondern um eine Mysterygeschichte mit dem Titel "Ein schreckliches Ende". Die Veröffentlichung der Anthologie (diesmal Taschenbuchformat) ist für Mitte November diesen Jahres vorgesehen.

Florenz im Jahre 1798. Der vierte August ist gekommen und das jährliche Maskenfest steht bevor. Wie viele Andere auch freut sich die junge Näherin Elena schon seit Wochen auf diesen Tag, doch leider plagt sie seit geraumer Zeit ein diffuses Unwohlsein. Aber keinesfalls will sie dieses Großereignis versäumen und findet sich im feinen Gewand und schmucker Maske vor dem Gesicht auf der Piazza della Signoria ein.
Leider verstärken sich ihre Beschwerden und obwohl sie aufgeschlossene Valentina kennenlernt und mit ihr ausgelassen in den Abend hineinfeiert, kann sie das Fest nicht gänzlich genießen. Und tatsächlich nehmen schon bald schreckliche Dinge ihren Lauf, bei denen Elena eine ungeahnte Rolle spielt ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz-Hinweis: mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, schreibt bitter per E-Mail an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.