Impressum

Impressum
Alle hier geschriebenen Texte (c) Kilian Braun 2009 - 2018 (wenn nicht anders angegeben)

Verantwortlicher für diese Seite:
Kilian Braun
E-Mail: kilian.braun(a)gmx.net

Datenschutz-Hinweis: mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, schreibt bitter per E-Mail an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.

Donnerstag, 23. Juli 2015

Da schreib ich also am aktuellen Textblock munter vor mich hin und es läuft eigentlich gut, wirklich! Eigentlich, also im Sinne von "im Großen und Ganzen" ... also ehrlich gesagt hab ich mich grad irgendwie festgefahren. Der Szenenplan wird abgearbeitet (hier und da hakts noch, aber das ist normal in diesem Stadium des Textes), die Seitenzahl springt eifrig weiter und ich bin fast am Ende dieses Textblocks angekommen. Wieder einen Teil geschafft, könnte ich bald sagen, wenn nicht etwas Gravierendes aufgetreten wäre: Langeweile. Genauer: Der Verlauf langweilt mich. Und das ist ganz, ganz schlecht. Wenn es mich schon langweilt, wie muss sich dann erst ein Leser fühlen? Eine Einschlafhilfe will ich nicht produzieren, also Problem erkannt, aber woran liegts? Tagelang gegrübelt, dabei ist es so einfach. Ich habe schlichtweg die drei wichtigsten Regeln für eine spannende Story vergessen: Konflikt! Konflikt! Konflikt! (von James N. Frey aus "Wie man einen verdammt guten Roman schreibt"). Jetzt hab ich gleich mal den beiden Akteuren in der Schlussszene eine konfliktgeladene Stimmung aufs Auge gedrückt und siehe da, schon viel besser. Alles bisherige muss natürlich nochmal kräftig umgebaut werden. Aber es wird sich lohnen! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz-Hinweis: mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, schreibt bitter per E-Mail an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.